Prinzipiell gibt es die Möglichkeit, eine Urinprobe oder eine Haarprobe abzugeben.

Urinprobe: Die Urinprobe wird unter direkter Aufsicht einer Kontrollperson gewonnen. Unser Personal, welches Sie begleitet, ist speziell für die Beaufsichtigung der  Probennahme geschult.

Haarprobe: Für die Haaranalyse, die nicht so häufig wie die Urinkontrolle erfolgen muss, wird ein 1-2 Eurocent großes und ca. 3-4 cm langes Haarbündel kurz über der Kopfhaut abgeschnitten und analysiert.