Hämatologie

Transferrin-Sättigung berechnen

Im Blut erfolgt der Eisentransport an Transferrin gebunden, auf dieser Basis kann die Transferrinsättigung errechnet werden: Die Transferrinsättigung zeigt das mit Eisen anteilig gesättigte Transferrin in Prozent auf und ist damit ein Maß für die Gesamt-Eisenbindungskapazität.

Einschränkung der Beurteilbarkeit: Transferrin ist ein negatives Aktue-Phase-Protein, d. h. im Rahmen eines inflammatorischen Geschehens wird die Synthese dieses Proteins herunterreguliert, so dass die Konzentration abfällt. Damit ist neben der Transferrinkonzentration die Transferrinsättigunug nur unter Ausschluß einer Infektion interpretierbar (CRP < unteren Entscheidungsbereich).

Für Frühgeborene, Neugeborene, Kinder und Erwachsene bestehen unterschiedliche Referenzbereiche.

Die Berechnung erfolgt nach folgender Formel: TfS = (c(Eisen) [µmol/l] / c(Transferrin)) * 71 [g/l]

Eisen   µg/dl µmol/l
Transferrin   µmol/l mg/dl g/l
 
 

Ergebnis

Transferrin-Sättigung